Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

26.02.2024
Logo
 
 
 

ptzNewsletter 01/2024

Wir grüßen Sie herzlich mit dem ptzNewsletter 01/2024.
Es erwarten Sie aktuelle Informationen rund um (Religions)Pädagogik sowie die Vorschau auf unsere Veranstaltungen.     
Sie haben sich für unseren Newsletter angemeldet und wir freuen uns, Ihnen aktuelle Informationen direkt auf den PC schicken zu dürfen. Wir haben Ihre E-Mailadresse gespeichert und verwenden diese ausschließlich zum Versenden dieses Newsletters über CleverReach.
Falls Sie den ptzNewsletter nicht mehr beziehen wollen, schicken Sie uns bitte eine eMail - Ihre Mailadresse wird dann umgehend gelöscht.
Bitte beachten Sie, dass Sie ggf. dem Download der Fotos aktiv mit einem Klick (Kopfzeile) zustimmen müssen. Sie können den ptzNewsletter auch direkt in Ihrem Browser öffnen (s.o.).

 
 
 
 

Unsere Themen

 
 


- Aktuelles für alle
- Grundschule
- Allgemein bildendes Gymnasium
- Berufliche Schulen
- SBBZ / Förderschulen
- Waldorfschule
- Digitalisierung & RU

- Kita & Familie
- Gottesdienst mit Kleinkindern
- Konfirmand:innenarbeit

- Friedens- und Demokratiebildung
- Sprachförderung
- Inklusion
- Godly Play / Gott im Spiel

- WissensWert!

 
 

 

Aktuelles für alle

 
 
 
 

VORANKÜNDIGUNG - SAVE THE DATE
Der Dokumentarfilm "Being a Refugee" der israelischen Filmemacherin Dr. Nurit Carmel zeigt in Interviews mit Flüchtlingsfamilien in Deutschland und Israel sowie durch Einblicke in gelungene Integrationsprozesse und interreligiöse Perspektiven die Vielschichtigkeit des Themas. Die Filmmacherin veranschaulicht, wie Flüchtlingsschicksale über historische und ethnische Kontexte hinaus zu einem universellen Thema werden und Menschen unterschiedlicher Glaubensvorstellungen gemeinsam Verantwortung tragen.
Wir freuen uns zusammen mit SCORA (Schools opposing Racism and Antisemitism) zu einem Film- und Gesprächsnachmittag mit Dr. Nurit Carmel voraussichtlich am Montag, 18. März 2024, nach Stuttgart, Haus Birkach, einladen zu können.
Weitere Informationen im nächsten ptzNewsletter und zeitnah auf unserer homepage www.ptz-rpi.de.

 
 
 
 
 
 

Schwerpunktthema
Zukunft – Hoffnung – Verantwortung
Das ZSL Baden-Württemberg und die vier katholischen und evangelischen Kirchen haben für ihre Fortbildungen ein gemeinsames Jahresmotto, das Schwerpunktthema Zukunft – Hoffnung – Verantwortung, gewählt.
Taskcards mit einer Übersicht zu geplanten Veranstaltungen finden Sie >>> hier.
>>> InfoFlyer zum Digitalen Fachtag (19.01.2024) und Anmeldung über LFB-online 

 
 
 
 

Globales Lernen
Potentiale für einen guten Religionsunterricht
09.02.2024,  09:00-16:30 Uhr, Evang. Tagungsstätte Birkach
Gemeinsamer Studientag für Lehrkräfte, Pfarrer:innen, Diakon:innen und alle Interessierte
Guter Religionsunterricht befähigt Schülerinnen und Schüler zu verantwortlichem Handeln in der globalen Welt. Dazu gehören die Entwicklung eines Verständnisse für globale Zusammenhänge, das Bewusstwerden von Missständen und Ungerechtigkeiten genauso wie das Aufzeigen von Handlungsmöglichkeiten und Chancen. Der Studientag bietet die Gelegenheit, verschiedene Angebote für Schule und Konfirmandenarbeit des Zentrums für entwicklungsbezogene Bildung (ZEB), des Dienstes für Mission und Entwicklung (DIMOE) und deren Partner kennenzulernen und auszuprobieren.
>>> Weitere Informationen


 
 
 
 
 

Auszeit-Tage für Religionslehrkräfte 2024
Rest - Reset - Refresh 
12.02.-14.02.2024 (Faschingsferien)
Stift Urach, Bad Urach
rest
  anhalten
  ausruhen
reset
  zurückdenken
  orientieren
  hören
  nach vorn denken
… and get refreshed
>>> Weitere Informationen

 
 
 
 

Koran trifft Bibel
Menschenwort oder Gotteswort?
Bedeutung der Heiligen Schriften in Islam und Christentum
Herzliche Einladung zum Interreligiösen Studientag am 30.  April 2024 von 9.30-16.30 Uhr im Haus Birkach
(Achtung: Studientag wurde vom 16.01.2024 verlegt auf den 30.04.)
Täglich begegnen christliche und muslimische Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene einander in Schulen und Kitas. Die Frage nach Gott wird heute im interreligiösen Horizont gestellt, ohne dass dies eigens gesagt werden muss. 
Der Studientag „Interreligiös unterwegs“ bringt Vertreter:innen der beiden Religionen ins Gespräch und bietet ein Praxisforum für die Entdeckung neuer Wege des interreligiösen Lernens in Kita und Schule.
Dieses Jahr nehmen wir die Heiligen Schriften des Christentums und des Islams in den Blick und fragen nach deren Entstehung, wie sie zu verstehen sind, wie sie ausgelegt werden können und wie ganz praktisch mit ihnen umgegangen werden kann. 
>>> Weitere Informationen

 
 
 

Grundschule

 
   
 
 
 

Akademietagung
Bad Wildbad 19.02.-21.02. 2024
Wer ist Jesus – was denkst du?
Christologie ist mehr als das gute Erzählen von Jesusgeschichten. Christologische Gespräch bieten die Möglichkeit, auf herausfordernde Art und Weise mit Kindern ins Nachdenken über Jesus zu kommen. Die Fortbildung greift Kindergedanken auf und bietet zahlreiche konkrete Unterrichtsideen. 
>>> Weitere Informationen

 
 
 
 

Gemeinsames Angebot der Bereiche Grundschule und Friedensbildung
Die Jeux Dramatiques (Ausdrucksspiele) sind mehr als eine theaterpädagogische Methode. Durch das gemeinsame Spielen erleben und entdecken Kinder und Erwachsene Texte und Geschichten. Durch den Austausch über eigene und fremde Perspektiven kommt es zu einem vertieften Eindruck.  Die Jeux tragen zur Persönlichkeitsbildung, zum sozialen Gruppenklima und zu nachhaltigem Lernen bei. Es gibt für die Jeux keine Voraussetzungen und Hierarchien, daher eignen sie sich auch für den Einsatz im inklusiven und heterogenen Setting und in der Sprachförderung.
04. Juni 2024
Gottes Schöpfung im Spiel wertschätzen lernen
25. Oktober 2024
Geschichten vom Teilen: Martin und Nikolaus


 
 
 
 

Unter dem Titel „Philia Fenchel und die Sache mit der Liebe“ erschien im Januar 2024 erstmals Begleitmaterial zur Jahreslosung für die Arbeit mit Kindern. In der Jahreslosung 2024 kommt das zentrale Gebot der Bibel zum Ausdruck: „Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe.“ (1. Korinther 16,14). Doch wer oder was ist eigentlich die Liebe? Ziel des Materials ist es, Kindern zu ermöglichen, über Liebe nachzudenken, sie im eigenen Erleben und dem Anderer zu erkennen und sie als Grunddimension des Glaubens zu begreifen. 
Philia Fenchel und die Sache mit der Liebe
Eine Vorlesegeschichte
von Maike Siebold und Anna Lisicki-Hehn (Illustrationen)
Neukirchener Verlagsgesellschaft, 15,00 €
ISBN 9783761569849
>>> Zur Verlagshomepage

 
 
 
 

Allgemein bildendes Gymnasium

 
 
 

Fortbildungen der Fachberater:innen ZSL

Religion als Fremdsprache?
Verständlich von Gott reden in einer säkularisierten Welt
- Über Gott nachdenken in Klasse 5/6
(methodische und inhaltliche Ideen für die Arbeit mit „großen Fragen“ rund um Gott)
- Neue Unterrichtsmodule zu schwierigen theologischen Themen in der Kursstufe (Arbeit mit Podcasts)
Verschiedene Termine, Sie finden die Termine bei LFB-Online.
Anmeldung über LFB-Online, solange der Anmeldebutton sichtbar ist (auch wenn der offizielle Meldeschluss überschritten ist). Kirchl. Lehrkräfte ohne LFB-Online-Zugangsnummer melden sich bitte per Mail über die jeweils unten links in den Ausschreibungen angegebene Adresse an.

Abiwerkstatt Ev. Religionslehre:
Aufgabenerstellung zum mündlichen Abitur

Abibörse Seminar Stuttgart, 13.05.2024
Abibörse Seminar Heilbronn, 15.05.2024
Online, 15.05., ganztägig
Online, 17.05., ganztägig
• Online, 06.06., ganztägig

 Einsteigertagung Evang. Religionslehrkräfte
"Noch 30 Jahre bis zur Rente" -
Den ersten Berufsjahren nachdenken
05.06. - 06.06.2024, Haus der Kinderkirche, Schloss Beilstein

Anmeldung folgt über LFB-Online

 
 
 
 
 

Berufliche Schulen

 
 
 
 

Werkstatt-Tagung
Religiös-ethische Kompetenzen in der Pflege
05.02.
 bis 06.02.2024
Evangelischen Akademie Bad Boll
Von Kolleg:innen für Kolleg:innen, so lautet das Motto dieser Werkstatttagung. Hierbei werden gelungene und erprobte Unterrichtsmaterialien und -impulse vorgestellt und weiterentwickelt; neue Themen, Ideen und Medien werden diskutiert und für den Unterricht erarbeitet. In verschiedenen Workshopphasen erwartet Sie eine große Fülle, die von Ideen zur Auseinandersetzung mit Scham in verschiedenen Dimensionen pflegerischer Praxis, über Unterrichtsbausteine zu kindlicher Spiritualität, Theologisieren und religiöser Entwicklung im Kindesalter hin zur Fokussierung der Theodizee-Frage und der Herausforderungen Leben mit Leid zu gestalten, reichen. 
>>> Weitere Informationen

 
 
 
 

relilabBRU
Texte lesen im Religionsunterricht.
Strategien und Übungen zu einem besseren Leseverstehen
Teil 1: 01.02.2024 und Teil 2: 08.02.2024
15.30-17.00 Uhr
Texte verstehend zu lesen ist nach wie vor eine der größten Herausforderungen im Religionsunterricht, in allen Schularten. Wie funktioniert Lesen? Und wie kann ich verstehendes Lesen fördern? Muss ich meine Texte an die Lesenden anpassen oder gibt es auch Strategien und Übungen, die Lesenden an die Texte anzupassen? Nach einer Einführung in die Theorie der Lesekompetenz und des sprachsensiblen Religionsunterrichts werden praktische Beispiele zur Umsetzung aufgezeigt und erprobt.
Mit Andreas Grathwohl (kath. Fachberater ZSL)
Anmeldung: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/D7ZKJ

Interreligiöses Lernen und Schülerorientierung. Empirische Befunde und didaktische Impulse
22.02.2024, 14.00-17.00 Uhr
Die beiden Institute für berufsorientierte Religionspädagogik EIBOR und KIBOR haben in einer groß angelegten, von der DFG geförderten Studie mit knapp 100 Schulklassen untersucht, wie interreligiöses Lernen im BRU gefördert wird. Eine zentrale Fragestellung war dabei, wie sich unterschiedliche Grade der Schülerorientierung im Hinblick auf Inhalte und Methoden auf die Lerneffekte auswirken. Im Workshop werden die empirischen Befunde präsentiert und es wird nach den Konsequenzen für die Praxis des BRU gefragt.
Herzliche Einladung ins relilab mit Prof. Dr. Dr. h.c. Friedrich Schweitzer (Universität Tübingen), Magda Bräuer (EIBOR) und Hanne Schnabel-Henke (EIBOR und ev. Fachberaterin ZSL).
Anmeldung: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/GLQ6G

Der Beitrag des BRU zur beruflichen Bildung 4.0
07.03.2024 und 14.03.2024; 15.30-17.00 Uhr
Welchen Beitrag leistet der berufsschulische Religionsunterricht zur beruflichen Bildung? Und wie gestaltet sich das unter den Bedingungen der Digitalität?
Unser Impuls gibt nicht nur Einblicke in die theoretische Diskussion, sondern stellt auch bereits vorhandene praktische Unterrichtsvorschläge vor, die im anschließenden relilabBRU konkret gesichtet, vertieft, ergänzt, … werden können.
Herzliche Einladung ins relilabBRU mit Dr. Harald Becker (Studienleiter RPI Karlsruhe) und Jonas Müller (Referent IRP Freiburg)
Anmeldung https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/7Q6X4


Wie können Sie teilnehmen?
Rufen Sie die >>> relilab-Homepage auf:  und klicken Sie auf „Am Live-Anlass teilnehmen“, kommen Sie in den BRU-Raum.
Bitte melden Sie sich über LFB-online zum relilabBRU an, sodass Ihre Schulleitung von Ihrem Engagement weiß, Sie eine Teilnahmebescheinigung in Ihrem Portfolio erhalten und Ihr Versicherungsschutz gewährleistet ist. Für Kurzentschlossene ist auch eine Teilnahme ohne Anmeldung möglich.



 
 
 
 
 

SBBZ / Förderschulen

 
 
 
 

Dialog-Tag für Religions- und Förderpädagogik
04.03.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Unbehindert begabt! Von der Minder- und Hochbegabten- zur inklusiven Potential-Förderung mit Dr. Mai-Anh Boger, Universität Regensburg.
>>> Weitere Informationen

ZSL-Fortbildung
Erzählungen in Bibel und Koran: Vergleichender Religionsunterricht in interreligiösen Lerngruppen.
18. 03-20.03.2024, Bad Wildbad
>>> Weitere Informationen über LFB-Online

   
 
 
 
 

Waldorfschule

 
 
 
 
 

Frühjahrstagung-Tagung der Evang. Religionslehrkräfte an Waldorfschulen
14.03. bis 15.03.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Bei dieser Tagung geht es um den Freien Religionsunterricht an der Waldorfschule und den gemeinsamen Weg mit unserem evangelischen Religionsunterricht. Wir freuen uns sehr, dass Frau von Kügelgen, die lange Jahre als Lehrerin an der Waldorfschule auf der Uhlandshöhe in Stuttgart unterrichtet hat und nun in der Aus- und Fortbildung für die Lehrkräfte im Freien Religionsunterricht tätig ist, Inhalte und Grundlagen des Freien Religionsunterrichtes vorstellen wird. Anschließend können wir mit ihr ins Gespräch kommen und schließlich mögliche Kooperationen zwischen den beiden Formen des Religionsunterrichtes mit Kolleg:innen aus dem Freien Unterricht an der Waldorfschule ausloten.
>>> Weitere Informationen

 
 
 

Digitalisierung & RU

 
 
 
 

RelilabJunior
Do. 01.02.2024, 16:15-17:30 Uhr
Faktencheck im RU
Fake News verbreiten sich schnell in sozialen Medien und können für Kinder und Jugendliche eine Gefahr darstellen. In diesem Workshop zeigt Ihnen Kathrin Termin, wie Sie im Religionsunterricht der Grundschule den Umgang mit Fake News schulen können.
Anmeldung: https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/X4K4J

RelilabJunior
Churches go Virtual
07.03.2024 16:15 - 17:00 Uhr
Erleben Sie interaktive neue Möglichkeiten der Kirchenpädagogik und lernen Sie, wie Sie Schülerinnen und Schüler für Kirchenräume begeistern und ihnen nachhaltig Wissen vermitteln können. In diesem Workshop präsentieren wir Ihnen Methoden und Materialien, mit denen Sie den Religionsunterricht abwechslungsreich und spannend gestalten können. Entdecken Sie neue Wege, um Kirchenräume zu erkunden und zu verstehen, und erfahren Sie, wie Sie das Thema Nachhaltigkeit in den Religionsunterricht integrieren können.
Mit Corinne Ullmann
Anmeldung https://lfbo.kultus-bw.de/lfb/termine/52E7M

Relilab inklusiv

Do., 18.01.2024, 16:00-17:00 Uhr
Tic Tac Toe im Religionsunterricht
Annegret Pfeil führt in dieses Konzept der Differenzierung und Individualisierung auf der Grundlage der neun Intelligenzbereiche von Howard Gardner ein.
Do., 16.05.2024
Alte Geschichten (Schöpfung, Abraham, Mose) - neue Leichte Sprache
mit Kornelia Ben-Saad und Lara Mayer.
Do., 20.06.2024
„Glauben Sie das echt?“ - Reli trifft Pubertät
mit Angelika Blache und Tobias Haas.
Der Einstieg erfolgt (für alle live-Formate) über den Button „Am Live-Anlass teilnehmen" unter  www.relilab.org

relilab Café
jeden Donnerstag um 16:00 Uhr
Der Einstieg erfolgt (für alle live-Formate) über den Button „Am Live-Anlass teilnehmen" unter  www.relilab.org

Online-Videos
Unter >>> relilab-Dokumentation sind zahlreiche Fortbildungsveranstaltungen als Videoaufzeichnungen dokumentiert. 

 
 
 
 
 

Kita & Familie

 
 
 
 

Vielfalts- und religionssensible Bildung
07.03.2024,
Evang. Tagungsstätte Birkach
Kinder bereichern das Miteinander in der Kita mit ihren vielfältigen kulturellen und religiösen Hintergründen. Pädagogischen Fachkräften kommt die herausfordernde Aufgabe zu, die Vorstellungen, Fragen, Erfahrungen der Kinder sensibel und vorurteilsbewusst wahrzunehmen und Kinder darin zu unterstützen Vielfaltskompetenz zu entwickeln, Gemeinschaftsfähigkeit auszubilden und sie in der Entwicklung einer eigenen religiösen Identität zu begleiten.
An diesem Studientag lernen Sie den Anti-Bias-Ansatz als ein Konzept für vorurteilsbewusste frühkindliche religionssensible Bildung kennen, haben Gelegenheit zum Austausch eigener Erfahrungen und erhalten Anregungen durch zahlreiche Praxisbeispiele. Herzliche Einladung!
>>> Weitere Informationen

Bibliodrama mit Kindern.
Geschichten über Gott und Jesus kreativ erlebbar machen
11. April 2024,
Evang. Tagungsstätte Birkach
Der Kurs ist ausgebucht!

Interreligiöser Studientag: Koran trifft Bibel. Menschenwort oder Gotteswort?
Die Bedeutung der Heiligen Schriften in Islam und Christentum
Verlegt auf den 30.4.2024
Evang. Tagungsstätte Birkach
Der Interreligiöse Studientag bringt Vertreter:innen verschiedener Religionen ins Gespräch und bietet ein Praxisforum für die Entdeckung neuer Wege des interreligiösen Lernens in Kita und Schule. Dieses Jahr nehmen wir die Heiligen Schriften des Christentums und des Islams in den Blick und fragen nach deren Entstehung, wie sie zu verstehen sind, wie sie ausgelegt werden können und wie ganz praktisch mit ihnen umgegangen werden kann. Nach Impulsvorträgen aus islamischer und christlicher Perspektive, erarbeiten wir in Workshops Praxisimpulse für die interreligiöse Bildung in Kita und Schule.
>>> Weitere Informationen


Kinderrechte.
Religionspädagogik auf Grundlage von Demokratie und Menschenrechten

7. Mai 2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Die UN-Kinderrechtskonvention gilt für alle Kinder weltweit – ganz gleich, wo sie leben, welche Hautfarbe, Religion oder welches Geschlecht sie haben. 
An diesem Studientag erarbeiten wir, wie die Kinderrechte in der (religions-)pädagogischen Arbeit aufgegriffen und lebendig werden können: Auf welchen - auch biblisch-christlichen - Werten basieren die Kinderrechte und welchen Niederschlag finden sie im Bildungs- und Entwicklungsfeld „Sinn, Werte, Religion“? Im kollegialen Austausch reflektieren und schärfen wir unsere eigene kinderrechtsorientierte Haltung und stellen uns Beispiele und Ideen aus der eigenen Praxis vor. Sie erhalten Praxismaterialien für die Arbeit mit Kindern und Eltern, sowie für die Weiterarbeit in Ihrem Team.
>>> Weitere Informationen


Stille und Achtsamkeit in der Kita
14. Mai 2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Kinder sammeln im Lauf des Tages vielfältige Eindrücke und suchen sich zum Ausgleich Möglichkeiten des Rückzugs und der Stille. Im achtsamen Umgang mit der Natur und im Staunen über neue Entdeckungen spüren sie eine tiefe Verbundenheit mit Dimensionen, die über sie hinausweisen. Gleichzeitig beobachten wir, dass Kindern mitunter das Gespür für ihren Körper fehlt und die Möglichkeit, ihre Gefühle und Bedürfnisse angemessen wahrzunehmen und auszudrücken.
Der Studientag möchte pädagogische Fachkräfte für Momente der Stille und der Achtsamkeit sensibilisieren und vielfältige Möglichkeiten an die Hand geben, spirituelle Erfahrungsräume im pädagogischen Alltag zu integrieren.
>>> Weitere Informationen

Singen, spielen, tanzen.
Religionspädagogische Angebote und biblische Geschichten musisch-kreativ gestalten.
6. Juni 2024, Evang. Tagungszentrum Haus Birkach
Kinder singen gerne. Neugierig lernen sie im Nu unbekannte Lieder. Und die besten Lieder sind die, zu denen wir Bewegungen machen, die das Gesungene unterstreichen. Singen und Tanzen ermöglicht Gefühle wie Trauer, Angst, Freude und Glück zu erleben und selbst auszudrücken.
Wie religionspädagogische Angebote und biblische Geschichten durch Lieder, Tanz und Bewegung lebendig gestaltet werden können, erarbeitet mit uns Elke Gompf, Dozentin für musisch-kreative Bildung. Der Studientag bringt uns selbst in Bewegung und macht Lust, neue kreative Ideen in den Kita-Alltag mitzunehmen.
>>> Weitere Informationen


Zwischen Himmel und Erde.
Oasentage für Pädagogische Fachkräfte in Kitas.
12.-14. Juni 2024, Kloster Kirchberg, Sulz
Erzieherinnen und Erzieher sind gefragte Menschen. Doch wer fragt nach ihnen? Und wann haben sie die Möglichkeit, mal nach sich selber zu fragen? Oder den eigenen religiösen Wurzeln nachzuspüren?
Um den alltäglichen Stress nicht nur zu überleben, sondern auch zu bewältigen, braucht es erlernbare Strategien und wohltuenden Auszeiten, die zur Entspannung und zur Ruhe führen. Bei den Oasentagen im Kloster Kirchberg geht es darum, die eigene Seele zu stärken.
Wir lassen uns einführen in die christliche Meditation und lernen spirituelle Texte und meditative Impulse kennen, die in die Stille führen. Wir entdecken unsere Kreativität und folgen dem, was uns guttut. Wir suchen gleichermaßen Ruhe und Begegnung, Gespräch und Aktion, Sinn und Sinnlichkeit. 
>>> Weitere Informationen


Religiöse Vielfalt in der Kita
Basiswissen Weltreligionen
18. Juni 2024, Ev. Tagungszentrum Haus Birkach
An diesem Studientag nehmen wir die religiöse Vielfalt in unseren Kindertageseinrichtungen und die unterschiedlichen Weltreligionen in den Blick, erhalten ein Überblickswissen sowie Material- und Quellenhinweise für weitergehende Informationen. Besonderes Augenmerk richten wir auf Symbole, Feste und Geschichten verschiedener Religionen und fragen danach, wie sie sich im Kita-Alltag widerspiegeln können.
Wir lernen Beispiele gelungener interkultureller und interreligiöser Bildung in der Kita kennen, tauschen eigene Ideen aus und entwerfen Bausteine und konkrete Projektideen für die eigene Einrichtung.
Die Projekte evaluieren wir in einer Follow-up Videokonferenz am 8. Februar 2025.
>>> Weitere Informationen


Alle aktuellen religionspädagogischen Fortbildungen des ptz für pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen finden Sie >>> hier

 
 
 

RELImentar ist eine Onlineplattform für die religionspädagogische Arbeit in Krippe, Kindergarten und Hort. Sie richtet sich an alle, die in diesen Einrichtungen Kinder und Familien religionspädagogisch begleiten. Neben der Bereitstellung von qualitätsgeprüften Praxismaterialien, die am Alltag anknüpfen und unter freier Lizenz stehen, findet regelmäßig das Café-RELImentar statt. Aktuell bietet RELImentar Materialien zur >>> Jahreslosung 2024

 

 
 

Café-RELImentar
 Jahreslosung 2024

6. Februar 2024, 15:00 – 16:30 Uhr, digitales Format
“Alles, was ihr tut, geschehe in Liebe” (1. Kor 16,14) – so lautet die Jahreslosung für das Jahr 2024. Aber was ist eine Jahreslosung denn eigentlich? Was kann uns dieser Vers aus der Bibel sagen? Und wie können wir die Jahreslosung in der Kita erlebbar machen? Welches Material gibt es dazu auf RELImentar? Diese Fragen wollen wir beim Café miteinander in den Blick nehmen.
>>> Weitere Informationen

Klatschspiele zu Passion und Ostern
22. Februar 2024
, 15:00 – 16:30 Uhr, digitales Format
Kinder lieben Klatschspiele. Sie spielen sie in der Regel ganz eigenständig, weil sie den Text schnell auswendig kennen und Spaß an der gemeinsamen rhythmischen Klatschbewegung haben. Was liegt also näher, als diese beiden Elemente aufzunehmen und sie mit einem Text zu verbinden, der Kindern Gottes Nähe, seine Liebe und seinen Segen zusagt. Das wollen wir für die Passions- und Osterzeit ausprobieren.
>>> Weitere Informationen

 
 
 
 

Gottesdienst mit Kleinkindern

 
 
 
 

Studientag für Mitarbeitende im Gottesdienst mit Kleinkindern
Hoffnungsbilder von Gottes neuer Welt
Samstag, 16. März 2024,
Paulusgemeindezentrum, Geislingen / Steige
Mit Geschichten von Gottes neuer Welt stellt uns die Bibel Bilder der Hoffnung vor Augen. An diesem Studientag gehen wir der Frage nach, wie wir im Gottesdienst mit Kleinkindern solche Geschichten von Hoffnung, Gerechtigkeit und Vertrauen in die Lebensgeschichte der Kinder einschreiben können und ihnen so ein tiefes Gefühl des eigenen Werts geben, der eigenen Würde, der Liebe zu sich selbst, aus dem heraus sie auch den Nächsten zu lieben lernen.
Wie jedes Jahr gibt es in Workshops viele Anregungen und Impulse, dazu Gottesdienstvorschläge, Lieder, Gebete und Material für die Praxis vor Ort. Und natürlich Zeit und Gelegenheit zum Austausch mit anderen, die sich im Bereich „Gottesdienst mit Kleinkindern“ engagieren.
Der Studientag richtet sich an Ehren- und Hauptamtliche, die in ihren Gemeinden Gottesdienste mit Kleinkindern feiern, sei es im eigenständigen Gottesdienst für Kinder ab dem Krabbelalter, als Teil der Kinderkirche, im Rahmen eines Familiennachmittags oder mit 0-3jährigen Kindern in der Kita
>>> Weitere Informationen

 
 


 

Konfirmand:innenarbeit

 
 
 
 

Ich schenke dir eine Schatzkiste
Anleitungsseminar in zwei Modulen für Verantwortliche in der Konfi-Eltern und Konfi-Familien-Arbeit
Do., 07.03.2024, Haus der Kirche, Bad Herrenalb
Beim Schatzkistenprojekt in den Kirchengemeinden stimmen sich die Konfi-Eltern als Gemeinschaft bei sieben Treffen auf das Konfirmationsfest und dessen Bedeutung für ihre Familien ein. Bei der Entstehung der Schatzkiste beschäftigen sie sich auch mit ihrem eigenen Glauben und dem der Familie. Sie erleben, wie gut es tut, sich bis zu 13 Jahre zurückliegende schöne Erinnerungen herzuholen und ihnen eine Gestalt zu geben.
>>> Weitere Informationen

Werkstatt Konfi-Arbeit
An haupt- und ehrenamtlich Mitarbeitende in der Konfi-Arbeit richtet sich die Werkstatt Konfi-Arbeit 2024 vom 19.06. bis 21.06.2024 im Christkönigshaus, Stuttgart-Hohenheim.
Unter dem Motto: „Einfach mal machen!“, gibt es bei dieser Fortbildung landeskirchenübergreifend eine bunte Palette an Impulsen, Kreativem und Praktischem zum Kennenlernen. Ziel ist es, gemeinsam Dinge zu erleben, auszuprobieren und zu entwickeln, um dann Impulse für die eigene Praxis mitnehmen zu können. >>> Weitere Informationen

 
 
 

Friedens- und Demokratiebildung 

 
 
 
 
 

Akademietagung in Bad Wildbad
Demokratisch Demokratie lernen
15.04.-17.04.2024
Bei dieser Tagung werden Möglichkeiten und Chancen eines demokratisch orientierten Lernens im Fachunterricht Religionslehre und in der Fächerverbindung Ethik – Religionslehre aufgezeigt, auch mit Blick auf interreligiöses und diversitätssensibles Lernen in der Schule.
Partizipative Methoden, offene Lernformen und eine gewaltfreie Kommunikations- und Gesprächskultur werden erprobt und die Grundlagen und Bedingungen für ihren gelingenden Einsatz und Auswertung diskutiert.
>>> Weitere Informationen bei LFB-online

reliGlobal
Alle werden satt

reliGlobal ist eine Fachstelle der ALPIKA-Institute, an dem auch das ptz beteiligt ist.
reliGlobal entwickelt im Auftrag von Brot für die Welt Unterrichtsideen im Bereich Globales Lernen. Jetzt hat das Team das erste Material erarbeitet, direkt für den Einsatz im Religionsunterricht in den Klassen 5-8. Am Beispiel eines Projektes in Malawi setzen sich die Schüler:innen mit globalen Perspektiven der gerechten und nachhaltigen Verteilung von Ressourcen und Nahrung auseinander.
Das Material ist unter
https://my.relilab.org/material/und-alle-werden-satt/ abrufbar.

 
 
nach oben Logo  
 
 
 

Sprachförderung

 
 
 

 

In der >>> Sprachförderung werden folgende Fortbildungen angeboten:
- Sprachförderung in der Schule - Vertiefungskurs
Di. 05.03.-Mi. 06.03.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
- Grundlagenkurs für (zukünftige und bereits tätige) Mentor:innen im Denkendorfer Modell
Studientag, 10.04.2024, Evang Tagungsstätte Birkach
- "Mit Kindern im Gespräch", Symbol- und Rollenspiele
Studientag für Sprachförderkräfte in Kindertageseinrichtungen
16.04.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
- Basisqualifizierung für Sprachförderkräfte in der Kita (Teil 2)17.04.-18.04.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Sprache und Bewegung -  Studientag für Sprachförderkräfte in Kindertageseinrichtungen, 10.7.2024, Evang. Tagungsstätte Birkach
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!


 
 
 
 

Inklusion 

 
 
 
 

In kluGER Mission
Studientag der Ökumenischen AG inklusiv

Dienstag, 14.05.2024: Ganztägige Exkursion in die Johannes-Brenz-Schule, Stuttgart 
Die ökumenische AG inklusiv lädt ein in eine evangelische Schule, die erfolgreich jahrgangsübergreifenden Unterricht (Kl. 1-4) und Inklusion praktiziert.
>>> Weitere Informationen

Eine Ausbildung zu ehrenamtlichen Inklusionsbotschafter:innen bietet die Ev. Kirche der Pfalz an. >>> Weitere Informationen (Sie werden weitergeleitet)

Relilab inklusiv

Do., 18.01.2024, 16:00-17:00 Uhr
Tic Tac Toe im Religionsunterricht
Annegret Pfeil führt in dieses Konzept der Differenzierung und Individualisierung auf der Grundlage der neun Intelligenzbereiche von Howard Gardner ein.
Do., 16.05.2024
Alte Geschichten (Schöpfung, Abraham, Mose) - neue Leichte Sprache mit Kornelia Ben-Saad und Lara Mayer. 
Do., 20.06.2024
Glauben Sie das echt?“ - Reli trifft Pubertät
mit Angelika Blache und Tobias Haas.

Der Einstieg erfolgt (für alle live-Formate) über den Button „Am Live-Anlass teilnehmen" unter  www.relilab.org 

 
 
 
 

Godly Play / Gott im Spiel

 
 
 
 

Regionalgruppentreffen Godly Play Württemberg
13.04.2024 im Godly Play-Raum Leonberg 

Regionalgruppentreffen Godly Play Baden

20.04.2024 in Heidelberg
mit einer neuen Gott im Spiel Erprobungsgeschichte von Dozent Dr. Schweiker zu Paul und Margarete Schneider 

 
 
 
 

WissensWert!

 
 
 
 

paets 2024
Praxistools für eine starke Bildung
ReligionsPädagogischer Tag am 31.1.2024 im Hospitalhof
Pädagogische Mitarbeitende stehen derzeit vor schwierigen Herausforderungen: Die Auswirkungen von Corona, Inflation, Krieg und Klimakrise sind im Schulalltag spürbar. Wie können pädagogische Fachkräfte in diesen schwierigen Zeiten Hoffnung und Inspiration finden und diese an Kinder und Jugendliche weitergeben?
PAETS 2024 vermittelt Impulse und praktische Beispiele, die Sie direkt in Ihrer Arbeit umsetzen können.
www.paets.de

 
 
 
 
 
 

Das Landesarchiv Baden-Württemberg bietet am 6.2.2024 um 16:00 Uhr ein kostenloses Webinar für Lehrkräfte zur Vorstellung des Themenmoduls „Jüdisches Leben im Südwesten“ an. 
Im Webinar wird ein Überblick über die Inhalte auf dem Portal vermittelt und es werden konkrete Beispiele für Klickwege und kleine Rechercheaufgaben vorgestellt, die sich im Unterricht ab Sekundarstufe 1 einsetzen lassen.
>>> Weitere Informationen und den Link zur Anmeldung finden Sie auf der homepage des Landesarchivs

 
 
  nach oben Logo  
 
 


Wir grüßen Sie herzlich aus dem ptz und wünschen erfrischende Wintertage. 

 
 
 
 

Impressum

Pädagogisch-Theologisches Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg
Direktor Stefan Hermann
Grüninger Straße 25
70599 Stuttgart

Fax: 0711 / 45804-77
>>> mail ins ptz
>>> zur ptz-rpi-homepage

Presserechtlich verantwortlich:
Direktor Stefan Hermann

Redaktion:
Christa Bächtle christa.baechtle@elk-wue.de


Datenschutz und Abmelden
Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wenn Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten möchten, so wenden Sie sich bitte per E-Mail an ptz@elk-wue.de.

Darstellungsprobleme
Bei Problemen mit der Darstellung dieses Newsletters wenden Sie sich bitte an ptz@elk-wue.de.

© Pädagogisch-Theologisches Zentrum der Evangelischen Landeskirche in Württemberg